Seiten

10. Februar 2012

kommt ihr mit auf einen burger?



gestern ging´s ins white trash einen burger essen. klingt simpel, ist es aber nicht!


denn die burger sind es auch nicht! ich hatte einen goat cheese burger. zu deutsch: ein schön fluffiges brötchen, mit ordentlich salat, tomate und einer dicken scheibe fleisch. dann war ziegenkäse drauf, karamelisierte schalotten und on top eine hausgemachte wallnussvinigrette! lecker! die selbstgemachten fucking fries (deren bezeichnung, nicht meine!) sind auch nicht zu verachten.

leider habe ich kein bild vom essen, war einfach zu schnell weg!

das white trash ist ein etwas kurioser laden. ja, ich denke kurios ist das richtige wort! früher war es einmal ein chinese. gut, dachte der jetzige besitzer, warum die deko rausreissen, ich tue einfach meinen kram dazu:




und so hat man an den wänden jagtbilder, sitzt am italienischen tisch im kerzenschein, findet hier und da ein asiatisches filmposter , verstaubte lampen und anküngigungen für bands, die auftreten.



im keller gibt es ein tatoo studio und diesen kicker, habe ich eeewig nicht mehr gespielt. lustig ist, dass unten eine art garage angeschlossen ist, wo man der band beim proben zuhören kann.

im keller selbst ist es etwas staubig, seht ihr das an der lampe?!


ich weiß nie so recht, wo ich lang muss, den es ist ziemlich groß und verwinkelt.


scheinbar funktioniert das shop in shop konzept bei denen ganz gut, denn an manche dinge hängen preise daneben oder darauf.


 ich kam um circa halb acht  an und hatte noch die chance kurz die leeren tische zu fotografieren, als ich das restaurant verließ, sah es dann so aus:


ich glaube ab neun uhr muss man eintritt zahlen, denn zwischen halb zehn und elf  fängt die live musik an. meißtens echt gute bands,denn  live hat immer so einen gewissen charm . von blues über folk bis indie, alles dabei und jeden abend jemand anderes.

vielleicht sollte man am wochenende etwas aufpassen, denn da verwandelt sich das ganze in eine partylocation. ich habe gehört, da geht es dann etwas, sagen wir mal, abgefahrener ab. aber da kann ich mir kein urteil erlauben, denn ich war weder freitag oder samstag abend da.

falls ihr mal in der gegend seid, das essen ist echt toll, wirklich amiland like, den der besitzer ist auch einer. es ist mal was anderes und ihr müsst etwas englisch können den das menü gibt´s nur in englisch und die kellner verstehen meißtens auch besser englisch als deutsch.

es ist ein gewusel aller nationen, manchmal etwas abgestaubt, aber immer sehr, sehr interessant!

ich wünsche euch ein wundervolles wochenende!
liebste grüße, eure michèle




Kommentare:

  1. Das ist ja echt ein kultiger Laden!!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. Wooow coole Kneipe.

    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Burger klingt ja dermaßen lecker!! Machen die auch vegetarisch?
    Liebste Grüße, Naomi

    AntwortenLöschen
  4. @ fräulein famos: ja! die haben veggi burger, sandwiches, suppen und salate. also sollte für dich auch was dabei sein!

    AntwortenLöschen
  5. wirklich cool ;) danke für den tipp ! liebe grüße tani

    AntwortenLöschen

mitreden?!: