Seiten

29. Februar 2012

ich nehm´ mir was zu essen mit...

hier hatte ich euch gezeigt, wie ich meinen sonntag spielend verbracht habe. jetzt gibt´s ergebnisse!


 eigentlich ist als erstes das rechte " lunch ... to go" entstanden, denn ich bin ein "mittagessen-mitnehmer"!

sie sind aus der not heraus geboren , denn ich wollte keine knopfleiste anbringen und sie mussten immer auf die richtige größe zu bringen sein...
so ähnliche hatte ich bereits irgendwann einmal gesehen, aber wie das so ist, man hat dann noch seine eigenen vorstellungen im kopf...

also klett...

tja und weil mir das erste so gefallen hat ging ich gleich mal in produktion:



ich finde sie sehr praktisch, die lunchbags!


das mit dem gelben rand sticht besonders in´s auge, finde ich.


waschbar auf 60°C sind sie auch, also kann ruhig gekleckert werden und die kekse habe ich in meine schon lääängst eingepackt  (und auch schon aufgegessen)!

und wie transportiert ihr so euer essen? in der box, im brotpapier, oder habt ihr auch eine stilvolle variante?

ich wünsche euch noch einen appetitlichen tag!

liebste grüße, eure michèle

27. Februar 2012

pimp my shirt

ich nähe super gerne, noch nie mit schnittmuster, sondern immer aus dem kopf. bisher. aber irgendwann, da traue ich mich auch an kleidung ran... bald...

bis dahin pimpe ich auch gerne mal und damit ihr mal seht, wie das funktioniert, zeig ich es euch auch gleich:


zuerst einmal gefiel mir das oberteil. aber nur ganz gut, denn irgendetwas hat gefehlt! also mal in den fächern geschaut und siehe da, ich hatte einen groben plan.



farblich haut es auch hin,


da muss ich mich nur für ein garn entscheiden...


die auswahl fiel auf ein helles grau. auch wenn der ein oder andere meinen mag, das sei zu unbunt, mir gefällt grau sehr.


dann musste ich bestimmen, wo das motiv gesetzt werden sollte (das anprobieren und markieren erspare ich euch lieber, sah aber ganz schön lustig aus...)


ab an die maschine und motiv ausrichten:


auf dem laptop nochmal kontrolliert, ob es denn wirklich das motiv sein soll


und start!


wärend die maschine stickte, habe ich das nächste kapitel geschafft.

die schleichwerbung (wer sieht sie?) hat sich tatsächlich reingeschlichen, aber da sie schon mal da ist: ich habe hier mein maschinchen gekauft. der service rundherum ist wirklich ein traum!


das kätzchen informiert mich, dass ich das shirt nun herausholen kann.


nur noch schnell die restlichen fäden ziehen und das shirt sieht schon mal ganz anders aus!


aber reicht das? nein! also ran an den (männer?)stoff!


nur schnell abnähen, er soll ja schließlich noch ausfransen und


FERTIG!  ich mag das motiv! seht ihr, das das kreutz aus nadeln und fäden besteht!
 gibt´s übrigens als freebie hier .


jetzt muss ich es nur noch ausführen! pimpt ihr auch manchmal? weil es sonst zu langweilig ist? oder weil ihr die idee dazu habt? ich bin gespannt...

ich wünsche euch einen wunderbaren start in die neue woche!
liebste grüße, eure michèle


24. Februar 2012

irgendwas ist da falsch

 eine verwirrte michèle:


irgendwie überkam mich beim händetrocknen das gefühl,  da sei was schiefgelaufen...

aber scheinbar steckte ein plan dahinter, denn als ich mich umdrehte, las ich es ganz normal im spiegel!


23. Februar 2012

filou oder beauty is where you finde it

leichtigkeit ist das heutige thema bei nic und ihrer "beauty is where you find it" aktion.

nachdem ich mich schon damit abgefunden habe, einfach nicht mitzumachen, kam mir gestern auf dem sofa dann der geistesblitz!

was ist leichtigkeit? es kann vieles sein, bei mir hat es aber vor allem mit schweben zu tun.

und was schwebt schöner als vögel und insekten? ja, werden einige sich denken, da gibt´s einiges...

 ich für meinen teil empfand ein insekt sehr passend.

also darf ich euch jetzt filou vorstellen, unser lampen insekt:


glühbirnen-kopf...

... teesieb-augen...

... und gelandet ist sie auf vielen weinkorken.

was fällt euch spontan zum thema "leichtigkeit" ein? eine sammlung gibt es wie immer hier ich für meinen teil gehe mal schauen, was es für die anderen bedeutet...

ich wünsche euch einen schönen tag!
liebste grüße, eure michèle

21. Februar 2012

fine dining

ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich für meinen teil finde es immer sehr schön, wenn der tisch so richtig schön gedeckt ist.
mit kerzen, vielleicht mit blumen, mit schönen tellern und natürlich mit servietten.
die gibt es ja inzwischen in allen größen und farben.

mein favorite ist und bleibt die stoffserviette. sie ist so - elegant!

wir haben  einige. da gibt es die kategorie "wenn gäste kommen", "wenn wir alleine sind", "wenn mal wieder rote wäsche dran ist" und auch "wenn gar nichts mehr geht- die haben doch flecken".

also ist es naheliegend, dass ich mal welche verschenken könnte. hier das ergebnis:



schade das wir nicht diese buchstabenkombination haben, die gefallen mir auch schon wieder richtig gut. aus reinem leine. eine banderole zum aufbewahren  habe ich dazu gemacht, das könnte ich mir für meine auch noch vorstellen...


naja, dieses sprichwort mit dem schuster, kennt ihr sicherlich: der hat nämlich die schlechtesten schuhe!

sie kamen gut an (ich habe sie schon verschenkt, nicht, dass sie vorher auf dem blog schon entdeckt werden immerhin ist AJA nicht allzu häufg). aber ob sie auch so oft benutzt werden? ich glaube nicht. immerhin scheine ich schon einen kleinen tick zu haben...? aber was soll´s, dieser sammelspleen ist noch finanzierbar...

wie steht´s mit euch? seid ihr auch eher die fine dining anhänger, oder doch lieber auf dem sofa?

bald gib´s essen, heute mit roten servietten, pasta und wein. gar nicht so übel wenn ihr mich fragt.
ich mach´dann schonmal die kerzen an...

ich wünsche euch einen schönen abend,
liebste grüße, eure michèle







20. Februar 2012

echt jetzt?

 
einfach ohne worte:




ich habe es unbedingt gebraucht! so ein sch***!

ich wünsche euch einen guten start in die woche!
liebste grüße, eure michèle

18. Februar 2012

was macht man bei diesem wetter bloß?

also inzwischen sieht es so bei uns aus, dass es die ganze zeit regnet und einfach nur düster ist!


da kamen mir diese kleinen kerlchen genau recht, sie schauten mir einmal tieeef in die augen, so wie euch jetzt und hatten da einen ganz guten vorschlag...

einfach im bett bleiben, schließlich ist doch wochenende!

gesagt getan:


alle mann ( oder frau) haben sich entspannt ins bett zurückgelehnt. jeder hatte so seinen favoriten an seiner seite...



es wurde gerangelt und sich so richtig schön in die betten reingedrückt, ihr wisst schon, bis man die perfekte kuhle geschaffen hat, aus der man nie wieder raus will...



und am ende lagen sie alle da als ob sie auf was warten!



also ICH würde ja jetzt tee, ein buch und ein paar kekse bevorzugen, aber da sie  noch jung sind, denken sie eher an popcorn & disney, glaube ich!

diese eulen waren meine ersten "projekte"! mit ihnen habe ich mich das erste mal alleine an die nähmaschine gesetzt. liebevoll habe ich ihnen den popo gestopft, damit sie nachher schön weich und zum kuscheln sind! ihr findet sie auch in meinem header!

irgendwann werde ich mich von ihnen trennen, so wie das ist, wenn sie erst einmal groß sind. dann gehen sie in die weite, weite welt hinaus. falls einer von euch eine aufnehmen will, schickt mir eine mail! (denn ich habe zwar auch vor, irgendwann mal einen shop zu bestücken, aber wie das immer so ist....)

ich für meinen teil muss heute und morgen arbeiten! ja! am wochenende, aber ich denke sie sind groß genug um mal alleine zu bleiben...

ich wünsche euch
 ein entspanntes wochenende, viel zeit zum faulenzen,  mit der familie, mit freunden,...
vielleicht ja auch eingekuschelt  im bett...
eben jeder, wie er lust hat!

liebste grüße, eure michèle




16. Februar 2012

mal genauer betrachtet oder "beauty is where you find it"

heute mache ich das erste mal bei nic mit. sie hat die tolle serie erfunden, wo wir alle unser auge im umgang mit der kamera schulen können. das heutige thema:



zu deutsch dominante hintergründe. und das ist mein bild:


eigentlich wollte ich die schöne laterne fotografieren, aber die kirche hat es sich nicht nehmen lassen, das bild zu vervollständigen!

nicht am selben tag, aber in der nähe habe ich dann noch das entdeckt:


wie, ihr seht es nicht? na dann vergrößere ich mal:



auch witzig, oder?!

wie alles begonnen hat könnt ihr hier  bei nic nachlesen und die gesammelte gallerie gibt´s hier.
es sind schon einige schöne sachen zu bestaunen, ich reihe mich jetzt mal mit ein.

ich wünsche euch noch einen wunderbaren tag & und schicke euch noch ein paar sonnenstrahlen!

liebste grüße, eure michèle




14. Februar 2012

valentinstag...

...oder eben auch nicht!

ich habe viele von euch vorab schon vom heutigen tag berichten sehen. ich möchte auch meinen teil dazu beitragen, auch wenn ich das risiko eingehe, dass euch meine meinung nicht gefällt!

ich mag diesen tag nicht! denn ich finde, er hat nicht so recht mit dem zu tun, was er repräsentieren soll!
ich finde auch, dass man sich heute keine großen geschenke kaufen sollte...

wenn hier eine karte reinschneit, dann freue ich mich. aber nicht weil heute der 14. februar ist, sondern weil jemand an mich gedacht hat!

ich mag eben einfach nicht, wenn die werbung und die händler bestimmen wollen, was wir tun sollten!

aber ich sage euch, was ich mag:

ich mag es, wenn ich blumen bekomme, einfach so, ohne anlass! ich mag spontane restaurantbesuche und ich mag es, wenn einfach so mal romantische musik läuft und die kerzen leuchten! ich mag spontane geschenke, wie wahrscheinlich jeder, sehr!!! ich mag es auch ohne grund mal etwas zu verschenken...

wenn ich will, dann kann für mich jeder tag ein valentinstag sein und das finde ich toll! denn wenn ich nicht das gefühl habe, dass etwas nur getan wird, um einer norm zu entsprechen, finde ich das eben blöd!

versteht mich nicht falsch: ich finde eure selbst gemachten karten und kleinigkeiten toll, aber ich mache es eben nicht heute und ich erwarte es vor allem nicht

ich zeig euch was ich meine:

diese blumen, haben auf einem spontanen trip im hotelzimmer auf mich gewartet! ohne das ich es mitbekommen hatte wurden sie geordert. als ich das hotelzimmer betrat war ich sprachlos! denn ich habe nicht damit gerechnet und mich unheimlich doll gefreut!


ich wünsche jedem von euch solche spontanen, innigen momente auch ohne herrn valentin.

aber wenn ihr den valentinstag toll findet, ist das auch vollkommen okay, denn jeder ist anders!
 wie seht ihr das?

ich verabschiede mich nun, ohne euch einen schönen valentinstag zu wünschen
aber ich wünsche euch noch einen tollen abend!

liebste grüße, eure michèle

12. Februar 2012

ich gehe spielen...

hier habe ich von meinem stoffballen erzählt. den rest habe ich angefangen zu verarbeiten, aber ich glaube ich lasse einfach bilder sprechen:

 ich zoome:
 und zoome:
und zeig euch das ergebniss, wenn sie fertig sind!

habt ihr vielleicht einen trick, wie der stoff nicht so ausfranzt beim waschen? ich habe immer so viel verschnitt dadurch! naja, ich ärger mich nicht, ich gehe weiter spielen...

 nun wünsche ich euch noch einen tollen (rest) sonntag!
liebste grüße, eure michèle

10. Februar 2012

kommt ihr mit auf einen burger?



gestern ging´s ins white trash einen burger essen. klingt simpel, ist es aber nicht!


denn die burger sind es auch nicht! ich hatte einen goat cheese burger. zu deutsch: ein schön fluffiges brötchen, mit ordentlich salat, tomate und einer dicken scheibe fleisch. dann war ziegenkäse drauf, karamelisierte schalotten und on top eine hausgemachte wallnussvinigrette! lecker! die selbstgemachten fucking fries (deren bezeichnung, nicht meine!) sind auch nicht zu verachten.

leider habe ich kein bild vom essen, war einfach zu schnell weg!

das white trash ist ein etwas kurioser laden. ja, ich denke kurios ist das richtige wort! früher war es einmal ein chinese. gut, dachte der jetzige besitzer, warum die deko rausreissen, ich tue einfach meinen kram dazu:




und so hat man an den wänden jagtbilder, sitzt am italienischen tisch im kerzenschein, findet hier und da ein asiatisches filmposter , verstaubte lampen und anküngigungen für bands, die auftreten.



im keller gibt es ein tatoo studio und diesen kicker, habe ich eeewig nicht mehr gespielt. lustig ist, dass unten eine art garage angeschlossen ist, wo man der band beim proben zuhören kann.

im keller selbst ist es etwas staubig, seht ihr das an der lampe?!


ich weiß nie so recht, wo ich lang muss, den es ist ziemlich groß und verwinkelt.


scheinbar funktioniert das shop in shop konzept bei denen ganz gut, denn an manche dinge hängen preise daneben oder darauf.


 ich kam um circa halb acht  an und hatte noch die chance kurz die leeren tische zu fotografieren, als ich das restaurant verließ, sah es dann so aus:


ich glaube ab neun uhr muss man eintritt zahlen, denn zwischen halb zehn und elf  fängt die live musik an. meißtens echt gute bands,denn  live hat immer so einen gewissen charm . von blues über folk bis indie, alles dabei und jeden abend jemand anderes.

vielleicht sollte man am wochenende etwas aufpassen, denn da verwandelt sich das ganze in eine partylocation. ich habe gehört, da geht es dann etwas, sagen wir mal, abgefahrener ab. aber da kann ich mir kein urteil erlauben, denn ich war weder freitag oder samstag abend da.

falls ihr mal in der gegend seid, das essen ist echt toll, wirklich amiland like, den der besitzer ist auch einer. es ist mal was anderes und ihr müsst etwas englisch können den das menü gibt´s nur in englisch und die kellner verstehen meißtens auch besser englisch als deutsch.

es ist ein gewusel aller nationen, manchmal etwas abgestaubt, aber immer sehr, sehr interessant!

ich wünsche euch ein wundervolles wochenende!
liebste grüße, eure michèle