Seiten

28. Februar 2013

maschen machen



 maschen sind so eine sache. ich mag sie, vor allem jetzt, da es immer noch so kalt ist und ich diese dicken selbstgestrickten schals, mützen oder sogar handschuhe gibt. ja, da bin ich immer sehr begeistert. aber bei mir, tja, da ist irgendwie die strick-/häckelleidenschaft vorbeigehuscht.

Nicht, dass ich mir nicht schon ewig so einen tollen dick- nein fettmaschigen und ganz wichtig selbstgestrickten schal gewünscht hätte, aber ich bin in diesem bereich vollkommen lernresistent. irgendwie langweilt mich die ganze sache zu schnell. komisch. und meine lieben omis würgen die maschen immer so eng beisammen, dass man nicht mal annähernd von fettmaschig sprechen kann. aber die socken, die sie machen, sind traumhaft! vielleicht starte ich ja mal einen tausch post: schal gegen nähen?! was meint ihr?

das bild oben zeigt meine einzige maschige herstellung seit geschätzten zwanzig jahren. wobei ich bemerken muss, dass ich bereits anfang 2012 damit gestartet hatte. es soll irgendwann mal eine kette werden. so gegen dezember 219, schätzte ich mal ;-)



diese  sitzsäcke habe ich in der lobby eines hotels entdeckt. da saß ich, wartete und wartete auf meine verabredung und kurz bevor sie kam, ist mir eingefallen, das frau pimpi ja in ihrer fotoaktion nach maschen gefragt hatte.tja, morgens mit nur einem kaffe, da bin ich nicht so ganz der blitzdenker. also musste fix ein foto schießen und somit quasi meinen beitrag sichern.

falls ihr mal richtige maschen sehen wollt, schaut hier vorbei. ich werde wahrscheinlich wieder grün vor (lieb gemeinten)  neid...

heute morgen habe ich die ersten blauen löcher entdeckt,
 vielleicht sehen wir heute ja mal die sonne?! ich drück´ uns die daumen!
lasst es euch gut gehen,
eure michèle

Kommentare:

  1. Das mit dem Stricken oder Häkeln kommt mir bekannt vor ;-), allerdings ist das Bild mit der blauen" Liesel" klasse und die "maschigen" Sitzhocker der Knaller!
    liebe grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die Sitzhocker sind klasse, da steh ich auch drauf. Leider stehe ich überhaupt auf Hocker und wir haben hier schon ... kurz durchzähl... 6 Stück der unterschiedlichen Art. Trotzdem hätte ich mir den vielleicht in der Lobby des Hotels unters T-Shirt geschoben und mitgenommen. Als schwangere Zwillingsmutter wird man wohl nicht kontrolliert :-)
    Herr Biberella findet selbstgestrickte Socken auch so toll, aber das ist nicht mein Ding. Glücklicherweise gibt es einen katholischen Frauenverein, der die Dinger produziert.
    Man muss ja auch nicht immer alles können.
    ♥LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Und ewig dreht die Kurbel! Jeder findet seine Kreativecke, eindeutig- und lernrestitent - nee, so darfst Du das gar nicht sehen. Die Sitzkissen sind der Hammer, ich denk das Kurberwerk gerade weiter:Du strickst also erstmal ein dünnes Garn zu einem dicken mit Hilfe der Strickdings und verstrickst das dann nochmal. Das sieht irre aus! Wär mir aber zuviel *g*
    Liebe Grüße

    Alva

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Hocker-Foto... hätte ich tatsächlich auch versucht zu entwenden. Stricken? Mhhh.... ja alle Jubeljahre mal und dann reicht´s auch wieder für ´ne ganze Weile. Mein letzter Schal (!) hat eineinhalb Jahre gebraucht ! Soviel dazu !

    GLG von Carol

    AntwortenLöschen
  5. Komisch, das mit der Strickliesel hab ich nie gelernt...
    dabei hab ich auch noch seine alte Holzliesel rumliegen.

    Die Hocker sind toll, sowas würd ich gern mal selbst machen.

    Schöne Grüße,
    Imke

    AntwortenLöschen
  6. soll ich dir was verraten? das mit der Strickliesl hab ich bis heute nicht verstanden wie das funktioniert *lach* und die Hocker...die sind aber echt wow...würde ich auch gerne selber können..gglg emma

    AntwortenLöschen
  7. Aber das ist doch schon eine ziemlich lange Kette, die Du da gestricklieselt hast :))) Außerdem in Frühlingsgrün - passend zum Blogoutfit! Liebste Grüße, Anette

    AntwortenLöschen

mitreden?!: