Seiten

15. September 2015

under construction...

...so könnte man meinen, wenn man in letzter zeit auf diesen blog geschaut hat.

under construction, so war auch mein leben in den letzten monaten:

manchmal, da gibt es solche zeiten im leben, die muss man ganz alleine mit sich selbst ausmachen. nicht das das schlecht wäre. aber auf einige davon hat man einfach mal null einfluss und auch null bock.

also angenommen, man geht zum arzt und der schickt einen sofort ins krankenhaus und die sagen dir dann dass du zwar irgendwann mal wieder kerngesund wirst, dass aber so einige monate dauert und du ursprünglich nur mal schauen wolltest, ob generell noch alles okay ist. das nenne ich dann mal- ja wie eigentlich- meinen persönlichen meilenstein.


hin oder her, mir geht´s nun gut, keine sorge aber das hatte einen rattenschwanz an folgen.





zum beispiel, dass ich nach dem letzten check im krankenhaus erstmal in den flieger nach asien stieg. einfach so, weil das jetzt sein musste. ich nur einmal lebe und das dann richtig. innerhalb von nur zwei wochen landeten so 2000 bilder auf meiner kamera.zum aussortieren bin ich ausserstande. alles schön.

dazu habe ich beschlossen beruflich mal aufs gas zu treten, vietnam und co. finanzieren sich schlecht von alleine. hinzu kommen meine schwäche für gutes essenGEHEN und meine nach und nach immer ausgeprägtere schwäche für guten wein. wobei auch gut wieder mal so eine auslegungssache ist.lecker, trifft´s wohl eher.
das mit der million auf dem konto, dass wird´s bei mir wohl nie. ich bin froh, dass die zahlen immer in schwarz da stehen..
nur jetzt bloß  nicht falsch verstehen, ich campe auch gerne in der natur und bestaune das große nichts um mich herum, setzte mich ans meer und sinniere darüber, ob die möven ihr leben auch so schön finden. wie schon immer, so eben, wie´s grade passt!

ich habe mich verändert, man könnte sagen, ich bin erwachsener geworden. in zwei wochen werde ich 28 jahre alt.seit ich ein teeny war, hatte ich die vorstellung des perfekten alters für mich.die achtundzwanzig.
 so falsch lag ich damals nicht. man hat schon so einiges an erfahrungen gemacht und weiß was man will, könnte aber auch noch alles rumreißen und nochmal von vorne anfangen. eine schöne vorstellung. ich freu´mich drauf.

mein blog bleibt weiterhin seeehr ruhig. meine prioritäten haben sich verändert. ich möchte nach wie vor viel entdecken, möchte fotografieren, möchte sinnieren über berlin, deutschland, die welt, wein, essen,.. all jenes ist nicht mehr der ursprung dieses blogs. daher bleibt er zwar online, aber ich denke irgendwann gibt es dann einen neuen "reiferen" blog, mit anderen inhalten.

und den vorgeschmack der neuen bilder ( diesmal auf den header abgestimmt), die seht ihr in diesem post.


ich lass es euch rechtzeitige wissen ob es mit peek-a-boo weitergeht- 
bis dahin lasst es euch gut gehen -  eure michèle





Kommentare:

  1. Schön das du wieder da bist und hoffentlich auch wieder ganz gesund. Tolle Asienbilder hast du da gemacht. Ja das Leben ändert sich und auch die Prioritäten, aber warum sollte das nicht auch dein Blog wiederspiegeln. Wenn ich bei mir ganz alte Posts anschaue denke ich auch manchmal ...örgs, aber so ists halt, warum soll ein Blog nicht auch Entwicklungen durchmachen und muss immer in neuem Hochglanz erscheinen...Ich bin gerade dabei die allzutollen Hochglanzblogs so langsam aus meiner Leseliste zu streichen, denn bei vielen ist leider die Authenzität verlorengegangen und ich lese lieber von den kleinen Dingen und ungesposerten Erlebnissen. Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michele,
    ruhig war´s bei Dir und jetzt ist es um so schöner mal wieder etwas von Dir zu lesen! Tolle Fotos... tolle Vorhaben !
    Für Deine Gesundheit wünsch ich Dir Glück.... fühle Dich gedrückt von Carol

    AntwortenLöschen

mitreden?!: